Zukunft denken und gestalten.

Von Eckard Minx und Harald Preissler

Zukunftsplanung und -gestaltung sollten als diskursiver Prozess organisiert werden, ist Eckard Minx, einer der renommiertesten Zukunftsforscher, überzeugt. Warum es dabei nicht um altes oder neues Denken geht, sondern vielmehr um die Abkehr von Schlagwortgefechten, die Akzeptanz von Alternativen und den Mut zu sozialutopischen Ideen, erklärt er in Q.

„We eat change for breakfast!“, „Durch Deutschland muss ein Ruck gehen.“„Flexibilität!“. In der Flut von Botschaften, die täglich über uns hereinbricht, steckt der immer gleiche appellative Kern: Veränderung! Das Neue ist besser als das Alte. In dieser allgemeinen Fortschrittsstimmung hat schon die Frage „Was soll warum anders werden?“ einen geradezu aufwieglerischen Beigeschmack, und das Bekenntnis, dass beispielsweise eine Strategie auf alten Ideen basiert, käme deren politischem Todesurteil gleich. Also: Ein neues Denken ist gefragt. Gleichzeitig wird die reale Lebenswelt mitnichten täglich umgedreht. Im Gegenteil: Unsere institutionellen Routinen und Sichten auf die Welt erweisen sich als durchaus beharrlich. Somit trifft die Formel „rasender Stillstand“ von Paul Virilio nach wie vor gut die gesellschaftliche Befindlichkeit. Weiterlesen...

 

Jetzt Mitglied werden und Zugriff auf diesen und über 1.000 weitere inspirierende Artikel von führenden Impulsgebern und Vordenkern sichern.

  • 1 Kommentare

"Created in Germany": Visionen für Deutschland

Von Prof. Dr. Horst W. Opaschowski

Visionen für Deutschland: „Der einzig wahre Realist ist der Visionär“, meinte einmal der italienische Filmregisseur Federico Fellini (1920 - 1993). Der Visionär wartet nicht, bis di e Zeit sich wandelt. Er packt sie kräftig an – und handelt. Ein verantwortlicher Visionär weist neue Wege und macht Mut, diese Wege auch zu gehen. Ein solcher Visionär ist kein naiver Fortschritts-optimist, der alles nur technologisch Mögliche schon als soziale Errungenschaft feiert. Jetzt ist es an der Zeit, die Innovationsdebatte in Deutschland zu eröffnen. Weiterlesen...

 

Jetzt Mitglied werden und Zugriff auf diesen und über 1.000 weitere inspirierende Artikel von führenden Impulsgebern und Vordenkern sichern.

>

  • 0 Kommentare

Im Auftrag der Zukunft

Von Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger 

„Jede Schöpfung ist ein Wagnis“ – diese Erkenntnis von Christian Morgenstern gilt nicht nur für Dichter, sondern auch für Ingenieure, die technische Kunstwerke erschaffen, und für Unternehmer, die Firmen gründen.

Kreative Köpfe waren es, die Deutschlands Ruf als Land der Dichter und Denker in der Welt begründeten. ErfinderForscher undUnternehmer in einer Person waren viele der Pioniere des Industriezeitalters wie Otto, Benz, Siemens oder Bosch. Mit ihrem Erfinder- und Unternehmergeist bauten sie nicht nur Firmen von Weltruf auf, sondern schufen auch die Marke „Made in Germany“, die für technische Spitzenleistung und höchste Qualität bürgte. Um diesem Ruf auch in Zukunft gerecht zu werden, brauchen wir mehr Innovatoren, die neue Möglichkeitsräume eröffnen. Persönlichkeiten, die mit Ausdauer und Durchsetzungsvermögen neue Chancen verfolgen und konsequent nutzen. Doch das Scheitern gehört dazu. Wie ein Forscher mit einer neuen Idee seine wissenschaftliche Reputation aufs Spiel setzt, so setzt ein Unternehmer mit einer Innovation oft seine wirtschaftliche Existenz aufs Spiel. Weiterlesen...

 

Jetzt Mitglied werden und Zugriff auf diesen und über 1.000 weitere inspirierende Artikel von führenden Impulsgebern und Vordenkern sichern.

  • 0 Kommentare

Ihre Vision als Antrieb.

Von Theo Bergauer

Früher wussten die Menschen genau, wonach sie sich richten, wie sie leben sollten. Die kirchlichen Gebote gaben Halt und Si­cherheit – mehr als alle Gesetzestexte. Heute ist das anders. Ohne Orientierung suchen Menschen nach einem Halt und viele finden diesen im Wohlstand. Geld wird zum Wert, weil Leis­tung bezahlt wird. Doch ist diese Leistung nicht verbunden mit Werten, haben Menschen es oft trotz des vielen Geldes schwer, glücklich zu leben. Weiterlesen...

 

Jetzt Mitglied werden und Zugriff auf diesen und über 1.000 weitere inspirierende Artikel von führenden Impulsgebern und Vordenkern sichern.

  • 0 Kommentare

Ja, nein oder doch eher vielleicht …

Von Theo Bergauer

Wertvolle Entscheidungen souverän treffen: Alles ist eine Frage der persönlichen Souveränität, der wert­vol­len Entscheidung im richtigen Moment. Wer kein Ziel hat, kommt sicher auch irgendwann irgendwo an. Eine Vision aller­dings bestimmt klar die Richtung, so dass wir schneller voran­kommen. Verwirklichen lässt sie sich leichter mit einer Ver­pflichtung sich selbst und anderen gegenüber.

Wie oft passiert es im Leben, dass wir zögern, dass wir abwägen und uns einfach nicht entscheiden können. Ob es die Wahl der Krawatte oder die des neuen Jobs ist, Entscheidungen zwingen uns zu wählen und manchmal fällt uns diese Wahl sehr schwer. Weiterlesen...

 

Jetzt Mitglied werden und Zugriff auf diesen und über 1.000 weitere inspirierende Artikel von führenden Impulsgebern und Vordenkern sichern.

  • 1 Kommentare

Querdenken – professionell!

Von Gunter Dueck 

Gunter Dueck ist Chief Technology Officer und Master Inventor bei IBM Deutschland und Experte für alles, was nach „Zukunftsmusik“ klingt. Für Q hat er intensiv „quer-gedacht“ und beschrieben, was passieren kann, wenn Unternehmen Querdenken professionalisieren wollen. Eine inspirierende Satire!

„Ich möchte die heutige Sitzung mit einem Bericht von Vice President Dr. Earnest Dogma einleiten, den ich vor einigen Monaten mit der Einführung eines unternehmensweiten Querdenkerprozesses beauftragt habe. Querdenken darf weder Zufall noch Einzelereignis sein. Wie Sie selbst in der Presse verfolgen konnten, hat unser Unternehmen einen erheblichen Imagegewinn bei dieser Aktion gewinnen können. Weiterlesen...

 

Jetzt Mitglied werden und Zugriff auf diesen und über 1.000 weitere inspirierende Artikel von führenden Impulsgebern und Vordenkern sichern.

  • 1 Kommentare

Zukunft-Innovation

Mit einer Internet-Plattform, die innovationsfreudige Unternehmen und kreative Denker vernetzt, leistet 3M Österreich einen Beitrag zur Förderung der Innovationskultur im deutschsprachigen Raum. Die Plattform bietet Organisationen und Unternehmen die Möglichkiet konkrete Fragestellungen an die Community weiterzugeben. Von den Auftraggebern werden die besten Antworten mit einer Prämie honoriert. (Innovatoren können bis zu 600 Euro erhalten). Zum Wettbewerb

  • 0 Kommentare