Wenn Leistung zur Krankheit wird

Von Dr. Dr. Cay von Founier

Burnout ist ein körperlicher und seelischer Erschöpfungszustand, der häufig mit dem Arbeitsumfeld zusammenhängt und durch überhöhte Erwartungshaltungen entsteht. Die Folgen sind Lustlosigkeit, negatives Denken, Aggression, Pessimismus und Zynismus im Umgang mit sich und anderen. 

Wir leben in einer schnellen Zeit, in einer Zeit der Veränderung und einer Zeit des Umbruchs. Noch nie hatte eine arbeitende Generation so viele Möglichkeiten, Chancen aber auch Risiken wie heute. Immer weniger Menschen werden durch moderne Techniken immer produktiver. Die Belastungen dabei sind groß. Gerne sprechen wir von Höchstleistung, von Kreativität, von Erfolgen und Siegen. Aber eher widerwillig realisieren wir den Preis des scheinbaren Erfolges. Nicht nur die Scheidungsrate schnellt nach oben, ebenso Depressionen, Alkohol- und Medikamentenkonsum sowie Aggressionen. Weiterlesen...

 

Jetzt Mitglied werden und Zugriff auf diesen und über 1.000 weitere inspirierende Artikel von führenden Impulsgebern und Vordenkern sichern.

  • 10 Kommentare

Nachhaltigkeit – Vitamine für Markenführung und Unternehmenskultur.

Von Stephan Pflanz 

Nachhaltige Unternehmensführung bietet die Möglichkeit, Image und Reputation zu verbessern und Kunden stärker an Marke und Unternehmen zu binden. Positive Auswirkungen ergeben sich auch auf die Identifikation und Loyalität der Mitarbeitenden sowie für die Rekrutierung von Fach- und Führungskräften.

Nachhaltigkeit als langfristiger Werttreiber

Man scheut sich fast den Begriff Nachhaltigkeit noch zu benutzen, so inflationär ist sein Gebrauch und so abgenutzt seine Bedeutung. Doch zeigt sich genau daran seine Popularität und die breit geteilte Überzeugung, dass Nachhaltigkeit im Kern etwas Gutes ist. Inwieweit dies marktwirtschaftlich organisierte Unternehmen für sich fruchtbar machen können, soll im Folgenden näher beleuchtet werden. Weiterlesen...

 

Jetzt Mitglied werden und Zugriff auf diesen und über 1.000 weitere inspirierende Artikel von führenden Impulsgebern und Vordenkern sichern.

  • 2 Kommentare

Wenn ökologische Büros sich rechnen sollen

Von Joachim Schmidt 

Bei unternehmerischen Investitionsvorhaben wie dem Neubau oder Ausbau von Gewerbekomplexen und Bürogebäuden taucht in jüngster Zeit immer wieder die Bezeichnung „Green Building“ auf. Der nachfolgende Beitrag zeigt die technischen, organisatorischen und rechtlichen Aspekte dazu auf.

Green Buildings werden inzwischen häufig mit „Nachhaltigkeit“ in Verbindung gebracht. Die einen verstehen unter nachhaltigen Gebäuden solche, die zum Beispiel auf der Insel Rügen in angemessener Entfernung von der Steilküste bei Kap Arkona auf statisch unbedenklichem Grund stehen und – nach menschlichem Ermessen – nicht mit der Steilküste abbrechen können. Andere beurteilen Green Buildings nach den in ihnen umgesetzten Energiesparmaßnahmen und den tatsächlich erzielten Einsparungen. Natürlich ist der effiziente Einsatz von Energie ein wichtiges Merkmal der Green Buildings. Aber Einigkeit besteht in letzter Zeit darin, dass der Name sehr viel umfassender zu definieren ist. Weiterlesen...

 

Jetzt Mitglied werden und Zugriff auf diesen und über 1.000 weitere inspirierende Artikel von führenden Impulsgebern und Vordenkern sichern.

  • 0 Kommentare

Nachhaltig faszinierend. Natur-Haus der Zukunft.

Von Rebecca Meyer

Natur und Umwelt sind unersetzbar. Orientierung an einer nachhaltigen Entwicklung und eine Corporate Social Responsibility sind zu wichtigen Aufgaben heutiger Unternehmenspolitik geworden. Es geht um eine langfristig erfolgreiche Geschäftsentwicklung, die auch zu einer zukunftsfähigen positiven Entwicklung der Gesellschaft und der Natur beiträgt. Das Prinzip des nachhaltigen Wirtschaftens haben einige Unternehmen bereits in ihr Leitbild und ihre Produktionsabläufe integriert. Darunter das Holzhaus-Unternehmen, das mit seinen nachhaltigen Öko-Gebäuden erfolgreich ist und als Vorreiter im Bereich Ökologisches Bauen gilt. Weiterlesen...

 

Jetzt Mitglied werden und Zugriff auf diesen und über 1.000 weitere inspirierende Artikel von führenden Impulsgebern und Vordenkern sichern.

  • 1 Kommentare

Stabile Ungleichgewichte als Triebkräfte der Evolution

Interview von Otmar Ehrl 

Der moderne Naturschutz setzt auf „das Gleichgewicht der Natur“ und damit auf eine statische Konzeption der Ökologie. Der Querdenker Prof. Dr. Josef H. Reichholf, früherer Leiter der Hauptabteilung Wirbeltiere an der Zoologischen Staatssammlung und Honorarprofessor an der Technischen Universität München gilt sozusagen als „enfant terrible“, denn er stellt diesen Ansatz in Frage.

Unsere Welt wird immer schneller und komplexer. Wo findet das Individuum da künftig seinen Platz? Weiterlesen...

 

Jetzt Mitglied werden und Zugriff auf diesen und über 1.000 weitere inspirierende Artikel von führenden Impulsgebern und Vordenkern sichern.

  • 0 Kommentare

Vom nachhaltigen Menschen

Von Prof. Dr. Thomas Schwarz 

Der Mensch steht immer im Fokus, wenn es um Diskussionen zum Thema Nachhaltigkeit geht. Warum, erklärt Prof. Schwartz, der eine theologische Ausbildung mit wirtschaftsethischer Lehrtätigkeit verbindet, in Q. Kein Begriff hat in den vergangenen Jahren wohl häufi ger in der mehr oder weniger interessierten Öffentlichkeit Verwendung gefunden als jener der Nachhaltigkeit. Weiterlesen...

 

Jetzt Mitglied werden und Zugriff auf diesen und über 1.000 weitere inspirierende Artikel von führenden Impulsgebern und Vordenkern sichern.

  • 0 Kommentare

Mit Überzeugung gegen den Strom.

Von Ricarda Schuller

Erneuerbare Energien sind das Geschäft der Zukunft, denn sie machen unabhängig von teuren Rohstoffen. Die großen Energiekonzerne halten sich noch mit Investitionen zurück. Doch der visionäre Unternehmer aus dem rheinland-pfälzischen Wörrstadt, Matthias Willenbacher, glaubt an sein Ziel – einhundert Prozent.

Matthias Willenbacher erinnert sich noch genau an den Tag, an dem es bei ihm „klick“ gemacht hat: „Ich lag damals im Krankenhaus mit einem Kreuzbandriss, als mir dieser Zeitungsartikel in die Hände fiel. Da ging es um eine Gruppe Umweltschützer, die in der Eifel Strom aus Windkraft produzierten. Das hat mich sofort fasziniert. Und ich dachte mir, so könnte man meine Heimatgemeinde Schneebergerhof auch mit Strom versorgen. Und: Ich möchte dieses Windrad bauen.“ Weiterlesen...

 

Jetzt Mitglied werden und Zugriff auf diesen und über 1.000 weitere inspirierende Artikel von führenden Impulsgebern und Vordenkern sichern.

  • 0 Kommentare

Kräuterkur mit Technologieanspruch

Interview von Otmar Ehrl 

Als der 28-jährige Michael Popp, Vorstands-Chef des Sinupret-Herstellers Bionorica, das Unternehmen 1987 übernimmt, ist es ein Sanierungsfall. Innerhalb kurzer Zeit gelingt es ihm jedoch, aus der maroden Firma im idyllischen Neumarkt in der Oberpfalz einen international agierenden Arzneimittel-Hersteller zu machen. Wie? Q hat er es verraten. Weiterlesen...

 

Jetzt Mitglied werden und Zugriff auf diesen und über 1.000 weitere inspirierende Artikel von führenden Impulsgebern und Vordenkern sichern.

  • 0 Kommentare

Grünes Wirtschaftswunder

Von Sabine Hense-Ferch

Am Anfang stand die Forderung nach Klimaschutz und Ressourcenschonung. Heute wird immer deutlicher, dass sich mit den erneuerbaren Energien auch Geld verdienen lässt. Ökologisch erzeugte Energie ist eines der großen Wachstumsfelder in Deutschland. Die Branche beschäftigt rund 280.000 Mitarbeiter, deckt 15 Prozent des Strom- und sieben Prozent des Wärmeverbrauchs. Und: Für viele Unternehmen ist nachhaltiges Wirtschaften nicht nur lukrativ für die Bilanz, sondern auch fürs Image. Weiterlesen...

 

Jetzt Mitglied werden und Zugriff auf diesen und über 1.000 weitere inspirierende Artikel von führenden Impulsgebern und Vordenkern sichern.

  • 3 Kommentare

Nachhaltigkeit und Vertrauen.

Von Prof. Wolfgang Huber

Seit einigen Jahren erleben wir einen besorgniserregenden Vertrauensverlust in öffentlichen Institutionen. Auch Wirtschaftsunternehmen und Finanzinstitute sind öffentliche Institutionen in diesem Sinn. Dieser Vertrauensverlust hat viele und komplexe Gründe, gerade in unserem Land. Jetzt hat er einen Grad erreicht, der zu entschlossenem Handeln nötigt. Prof. Dr. Wolfgang Huber, Landesbischof a. D. und profilierter Theologe in Deutschland, über Vertrauen und Vertrauensverlust.

Wie anstrengend es ist, einen solchen Vertrauensverlust auszugleichen, haben wir in den letzten Jahren am Beispiel der Kirche gemerkt. Bei allen Unterschieden: Auch im Fall der Wirtschaft ist es nicht leicht. Weiterlesen...

 

Jetzt Mitglied werden und Zugriff auf diesen und über 1.000 weitere inspirierende Artikel von führenden Impulsgebern und Vordenkern sichern.

  • 1 Kommentare

Unternehmer mit Weitsicht

Rolf Specht, geschäftsführender Gesellschafter der Residenz-Gruppe Bremen ist Unternehmer des Jahres 2010 in Bremen. Als „Pionier der privaten Dienstleistung im Gesundheitsbereich“ bezeichneten ihn die Verbände der Familienunternehmer (ASU), und Jungen Unternehmer (BJU). Specht beschäftigt sich seit 22 Jahren mit dem demografischen Wandel. Seine erste private Pflegeeinrichtung wurde 1988 eröffnet. Heute gehört die Gruppe mit 24 Pflegeeinrichtungen und rund 1.100 Mitarbeitern zu den größten privaten Anbietern von Senioreneinrichtungen. Das Krankenhaus in Lilienthal gehört auch dazu. Es hatte Insolvenz angemeldet, Specht übernahm es und rettete 150 Jobs.
  • 0 Kommentare